Musée d’histoire naturelle de Fribourg

Der Kanton plant das bestehende Museum umzubauen und mit einem angrenzenden Neubau zu ergänzen. Das vertikale Tragsystem des fünfgeschossigen Erweiterungsbaus inkl. Einstellhalle, besteht in den Obergeschossen aus dem Treppenhaus und Liftschächten sowie der runden Wandscheibe, welche zugleich als Aussenwand dient und über vier Stützen gespannt wird. Im Erdgeschoss sind die Raumtrennwände und die Fassadenstützen des Innenhofs sowie der östlichen Fassade tragend ausgebildet. Dies führt dazu, dass die Decke über der Einstellhalle als Abfangdecke konstruiert wird. Die Decken im Obergeschoss werden mit vorgespannten Unterzügen verstärkt um die grossen Spannweiten von über 20 m aufnehmen zu können.


Projektierung:Kubota&Bachmann Architects GmbH, Zürich
baukonstrukt AG
Bauherr:
Etat de Fribourg